Sich Kümmern soll in Mode kommen (26.10.11)

Larry Brendtro präsentierte „Positive Peer Culture“ in Rummelsberg

Rummelsberg. „In allen Jugendlichen steckt Großartiges!“ Diese These des Psychologen und Erziehungswissenschaftlers Larry Brendtro klingt gewagt. Gibt es doch viele junge Menschen, die eher durch negative Dinge auffallen: sei es durch Motivationslosigkeit, schlechte Schulnoten oder unsoziales Verhalten. Der US-Amerikaner Brendtro ist aber überzeugt: selbst im schwierigsten Jugendlichen schlummert ein verborgenes Talent, das es zu entdecken gilt. Helfen kann dabei das Konzept der „Positive Peer Culture“ (PPC), das Brendtro bei einer zweitägigen Fachtagung im Rummelsberger Berufsbildungswerk (BBW) vorstellte.

Weiterlesen: PPC Fachtagung Rummelsberg 2011

Jugendliche helfen sich gegenseitig (02.11.2010)

Larry Brendtro stellte in Rummelsberg über 139 Teilnehmern „Positive Peer Culture“ vor

Viele Eltern, Lehrer und Erzieher kennen das Problem: Kinder und Jugendliche verhalten sich auffällig, schaden sich und anderen. Von Erwachsenen schotten sie sich ab, für Ratschläge und Hilfsangebote sind sie nicht mehr zu erreichen. Wie sich diese Kluft zwischen Erwachsenen und Jugendlichen überwinden lässt und eine rücksichtsvolle Kultur des Miteinanders entwickelt werden kann, stellte der US-Psychologe und Erziehungswissenschaftler Larry Brendtro bei einer zweitägigen Fachtagung in Rummelsberg vor.

Weiterlesen: PPC Fachtagung Rummelsberg 2010

FUVI0111ADANALSCD